Mit Kirsten und Dennis in einem Lost Place – ein reines Funshooting

Es war ein wunderschöner sonniger Samstagvormittag und alles passte. Fast alles – denn meine liebe Frau konnte wegen eines Krankenhausaufenthaltes nicht bei unserem schon lange geplanten Fun-Shooting mit Kirsten und Dennis dabei sein konnte.

Lost Place und Trash-the-Dress war geplant. Mit einem gemeinsamen Freund, der sich extrem gut in der Urbexer und Lost Place-Szene auskennt haben wir diesen Tag geplant. Kirsten ist einigen regelm. Besuchern unserer Websites schon bekannt. Wir haben uns vor vielen Jahren über die Fotografie damals kennengelernt und sind mittlerweile sehr enge Freunde geworden und haben schon vieles zusammen erlebt.

Bevor wir Kirsten ins Brautkleid schlüpfen ließen an diesem quasi „Staubfreien“ Ort haben wir erst ein paar andere Bilder gemacht mit Dennis und Ihr zusammen. Ein Mega-Spaß… seht selbst:

Da wir ja „eigentlich“ wegen einem Trash-the-Dress-Shooting in dieser alten und verlassenen Industrieanlage herum geklettert sind musste Kirsten dann trotz des riesen Spaßes an den Football-Posen dann nun schlussendlich doch ins Brautkleid hüpfen, welches schon einige dieser Shootings überlebt hat.


Wir haben schon die nächsten Ideen und sind schon in der Planung. Das nächste Shooting mit Kirsten und dem scheinbar „unkaputtbaren“ Brautkleides machen wir dann wieder mit Ihrer/unserer Freundin Myriam zusammen. Der Plan steht…

Auch an dieser Stelle, wie auch schon im Beitrag auf Hochzeitsemotionen.de erwähnt, möchte ich mich für das geniale Shooting, den tollen Tag und die aktive Mithilfe von Kevin, Jasmin und Dennis bedanken und ganz besonders bei meiner lieben Freundin Kirsten die wieder einmal zauberhaft vor der Kamera war. Danke. Vielen Dank.

Schöne Grüße – Euer Jörg Langer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*